Eine Lehre als Konstrukteur/-in bei Otto Hofstetter

Präzise sein ist ein Muss: Bei uns arbeitest du an echten Kundenaufträgen oder Teilprojekten. Du entwirfst und konstruierst Einzelteile und Baugruppen für Spritzgiesswerkzeuge. Die Zeichnungen für die Konstruktion erstellst du dabei auf einem CAD-Programm am Computer. Ausserdem erarbeitest du Unterlagen zur Fertigung, Montage und zum Betrieb der Werkzeuge.

Perspektiven als Konstrukteur/-in

«Ich habe nicht nur fachlich viel gelernt, sondern mich auch persönlich stark entwickelt.»

Sven Nievergelt, ehemaliger Konstrukteur Lernender bei der Otto Hofstetter AG. 

Lehrzeit: 2009 – 2013

Werdegang: Sekundarschule, Konstrukteur EFZ mit Berufsmatur, danach BSc FHO in Maschinentechnik. Heute Projektmitarbeiter an der Hochschule für Technik in Rapperswil.

 

Was hat dich als Jugendlicher beweget, Konstrukteur zu werden?

In der Oberstufe hatte ich ein Mofa, an dem ich gerne herumschraubte. Mehr als das Schrauben an sich hat mich der Aufbau und die Funktionsweise des Motors fasziniert. Als Konstrukteur habe ich nun selbst die Möglichkeit, neue technische Lösungen für Maschinen zu entwickeln.

 

Weshalb hast du die Otto Hofstetter AG gewählt?

Die Otto Hofstetter AG ist bekannt in der Region und bot mir die Möglichkeit, Lehre und Berufsmaturität zu verbinden. Beim Schnuppern erhielt ich einen Einblick in die Tätigkeiten. Die Zeichnungen der Spritzgiesswerkzeuge haben mich beindruckt und mein Interesse am Spritzgiessen geweckt.

 

Mit welchen Gefühlen bist du am ersten Tag deiner Lehre zu OHAG?

Am ersten Arbeitstag war ich sehr nervös. Ich hatte Bedenken, ob ich den Anforderungen als Konstrukteur gerecht werden konnte. Dank des guten Teams und meinem Mitlernenden waren die Zweifel rasch vergessen.

 

Wie hat sich deine Rolle während der Lehrzeit verändert?

Ich habe nicht nur fachlich viel gelernt, sondern mich auch persönlich stark entwickelt. Über die Jahre ist mein Selbstvertrauen gewachsen, bin ich selbständiger geworden und habe mein Auftreten verbessert.

 

Welches Ereignis hat dich während der Lehrzeit am meisten geprägt?

Beim ersten Werkzeug, an dem ich praktisch während der ganzen Bauzeit beteiligt war, wurde mir bereits viel Verantwortung übertragen. Ich besitze heute immer noch ein Muster aus diesem Werkzeug.

 

Welchen Einfluss hatte die Lehre bei OHAG generell auf dein Leben?

Die Lehre bei der Otto Hofstetter AG gab mir eine starke Basis für das spätere Berufsleben. Dafür bin ich sehr dankbar. Nach einem Jahr als ausgelernter Konstrukteur setzte ich meine Ausbildung fort. Die Lehre ermöglichte mir ein Studium an der Hochschule für Technik, das ich nach drei Jahren erfolgreich abschloss.

Wie sieht deine Lehre konkret aus?

1. Lehrjahr

  • 6 Wochen Kurs Zeichentechnik (extern)
  • 5 Wochen Kurs Gestaltungstechnik (extern)
  • 5 Wochen Kurs Konstruktionstechnik (extern)
  • CAD-Ausbildung (intern)
  • Vertiefung des Gelernten
  • Ausbildung Berufsübergreifende Fähigkeiten

2. Lehrjahr

  • 6 Monate Werkstattpraktikum. Ausbildung in diversen Abteilungen: Qualitätssicherung / Werkzeugmontage / Werkzeugtestspritzerei / Lehrwerkstatt / Werkzeugprogrammierung
  • CAD-Zusatzausbildung
  • Ausbildung Berufsübergreifende Fähigkeiten
  • Teilprüfung

3. und 4. Lehrjahr

  • Interne Ausbildung in folgenden Bereichen:
    Konstruktionsabteilung PET und PAC sowie AVOR (Arbeitsvorbereitung)
  • Vorbereitung Lehrabschlussprüfung (LAP)
  • IPA (Abschlussarbeit produktiv)

 

Weiterführende Ausbildungen

  • Berufsprüfung zum/zur Automatikfachmann/-frau oder Prozessfachmann/-frau
  • Höhere Fachprüfung zum/zur Industriemeister/-in
  • Höhere Fachschule zum/zur dipl. Techniker/-in HF Maschinenbau
  • Fachhochschule zum/zur Ingenieur/-in FH

 

 

Wie sieht mein Arbeitsplatz aus?

Prozesse / Zeitachse

Du interessierst dich für ein Tagespraktikum oder eine Schnupperlehre? Oder bist schon einen Schritt weiter und möchtest dich auf eine Lehrstelle bewerben? Hier findest du mehr Infos zum zeitlichen Ablauf:


Juni bis August 2019

Bewerbungseingang mit komplettem Dossier: Lebenslauf, Motivationsschreiben, aktuelle Zeugnisse, Stellwerk-Check, evtl. Beurteilungen von vorherigen Schnupperlehren


August 2019

Verbindliche Zusage zur Lehrstelle


Januar/Februar 2020

Lehrvertrag unterschreiben


12. August 2020

Lehrbeginn


   

Ausbildungsort in Uznach

Dein zukünftiger «Captain»

Deine Lehre ist manchmal herausfordernd. Das ist völlig normal. Vielleicht hast du eine Frage oder Sorge, die du nicht mit deinem Lehrlingsbetreuer besprechen möchtest? Dann kannst du dich an deinen «Captain» Melanie wenden. Sie hat viele der Herausforderungen, vor denen du stehst, schon gemeistert.

Melanie Helbling
Alter: 18 Jahre
Hobbies: Segeln, Biken, Jonglieren


Wer betreut mich?

Marcel Späni

Verantwortlich für die Ausbildung in der Konstruktion

Lehre als Konstrukteur. Seit vielen Jahren in der Konstruktion für Spritzgussformen tätig. Seit 15 Jahren für die Ausbildung der lernenden Konstrukteure zuständig.

Für mich ist wichtig, dass die jungen, lernenden Mitarbeiter möglichst produktive Arbeiten ausführen dürfen. Das Interesse an der Arbeit soll dadurch geweckt werden. Das selbständige, praxisbezogene Mitarbeiten in Zusammenarbeit mit der internen Produktion ist für mich ebenfalls ein wichtiger Faktor. Eine abwechslungsreiche Grundausbildung schafft für die spätere Berufswelt beste Voraussetzungen.

Ihr Browser wird nicht unterstützt.

Ihr Browser wird nicht unterstützt.