TYPISCH SCHWEIZERISCH.

Präzision, Kontinuität und Wertbeständigkeit

garantieren Hochleistung und Zuverlässigkeit

in allen Bereichen.

Guten Tag. Ich bin Otto Hofstetter.

Ich freue mich, Sie auf unserer Website zu begrüssen. Sollten Sie strategische Fragen zu unserem Unternehmen haben, wenden Sie sich bitte an mich.

Ihr Otto Hofstetter, Inhaber und Geschäftsführer

Kontakt

Die Otto Hofstetter AG kurz und präzis.

Wir sind international führend im Werkzeug- und Formenbau und zu 100 Prozent in Familienbesitz. Die von uns entwickelten und produzierten Spritzgiesswerkzeuge sind in der PET- und Verpackungs-Industrie ein fester Wert. Unternehmen auf der ganzen Welt zählen auf die Werkzeuge aus Schweizer Fertigung.

99.8% der Werkzeuge
werden exportiert.

Alle Produkte werden am Hauptsitz in Uznach hergestellt und erhalten noch heute das typisch schweizerische Finish in höchster Qualität. Jedes Werkzeug verlässt die Manufaktur erst nach eingehenden Tests, welche unter Produktionsbedingungen ausgeführt werden. Servicestellen auf fast allen Kontinenten sowie mobile Serviceingenieure garantieren bei Bedarf eine rasche Reaktionszeit.

Download Kurzportrait

Geschichte entlang von Innovationen.

  • 1955 Gründung des Unternehmens durch Otto Hofstetter senior am 1.4.1955
  • 1962 Konstruktion erster Werkzeuge für Dünnwandverpackungen.
  • 1977 Lieferung des ersten Werkzeugs für PET-Preforms in die USA.
  • 1989 Entwicklung der Multilayer-Technologie für PET-Preforms.
  • 1997 Übernahme der Firmenleitung in zweiter Generation durch Otto Hofstetter junior.
  • 2000 Aufnahme der eigenen Produktion von Stammformen.
  • 2003 Auslieferung des ersten Werkzeugs für PET-Preforms mit 144 Kavitäten.
  • 2010 Entwicklung der Würfeltechnologie für die Produktion von Tuben.
  • 2014 Auszeichnung von Otto Hofstetter junior als EY Entrepreneur of the Year in der Schweiz.
  • 2015 Validierung der Würfel-Werkzeuge für 2-C-Verschlussdeckel durch Nestlé.

Teamplayer an der Arbeit.

Wie für viele Schweizer Unternehmen typisch, engagiert sich unsere Geschäftsleitung persönlich. Zudem sichern kurze Wege in der Kommunikation und pflichtbewusste Mitarbeitende Effizienz und Qualität. Und dies von der Entwicklung über die gesamten Produktionszeit bis zur Inbetriebnahme des Spritzgiesswerkzeugs. 200 Mitarbeitende und 23 Auszubildende stehen täglich im Einsatz für unsere Kunden. Die Produktion läuft in zwei Schichten und ist zum Teil autonom, was Kapazität und Flexibilität garantiert.

Otto Hofstetter. Inhaber und Geschäftsführer.

Als gelernter Maschinenmechaniker und diplomierter Betriebsökonom sind ihm sowohl Produktion als auch Finanzmanagement vertraut. Neben seiner Passion für die Firma schwärmt er für Uhren und alte Autos.

Stefan Zatti. Bereichsleiter Verkauf und Marketing.

Als gelernter Maschinenmechaniker wurde Ihm präzises Arbeiten schon früh beigebracht. Er kennt die internen Produktionsabläufe bestens und sein ausgeprägtes Kommunikationstalent nutzt er heute im Verkauf. Gerne erholt er sich mit sportlichen Aktivitäten vom Berufsalltag.

Sascha Bigler. CFO und Leiter Administration.

Als eidg. dipl. Experte in Rechnungslegung und Controlling sind die Finanzen sein Spezialgebiet. Seine Erfahrung aus internationalen Unternehmen und sein Interesse für Prozessorganisation sind in seinem Aufgabenbereich ein wertvoller Aktivposten. Aufgewachsen in der französischen Sprachregion der Schweiz und verheiratet mit einer Frau aus dem italienischen sprechenden Teil kommuniziert er in insgesamt fünf Sprachen.

Ein Versprechen
ist ein Versprechen.

Inhaber und CEO Otto Hofstetter zu Philosophie,
Tradition und Verbindlichkeit.

Tief verwurzelt seit dem ersten Tag.

Seit der Gründung unserer Firma halten wir an unserem Standort in der Schweiz fest – und zwar aus Überzeugung. Dank des Ausbildungssystems in diesem Land finden wir hier kompetente Mitarbeitende und lerneifrige junge Menschen. Die Kombination aus ihrer fachlichen Kompetenz und ihrer typischen Schweizer Mentalität ergibt die Produkte und Dienstleistungen, für die wir auf der ganzen Welt bekannt sind. So ist es heute. Und wird es in vielen Jahren noch so sein.

Innovation formt.

Co-Injection-Technologie für PET-Preforms auf Standardmaschine.

Um 15 Prozent kürzere Zykluszeit mit OH XCool®, einer Kühlung der Gewindeschieber.

Schnellere Kühlung der Verschlussnadel dank New-Gate-Technology NGT®.

Höhere Lebensdauer durch Beschichtung der Verschleissflächen mit OH Xtreme®.

20 Prozent geringerer Rohmaterialverbrauch für Blumentöpfe auf Grund von Mehrpunktanspritzung.

Bis zu 20 Prozent Gewichtsreduktion im Bodenbereich von PET-Preforms dank Cappello-Design.

Bis zu 50 Prozent Reduktion der Zykluszeit bei PAC infolge neuer Dünnwandtechnologie.

Packende Referenzen auf der ganzen Welt.